Burgen & Schlösser in der Ferienregion Haßberge

  • Schloss

    Schlösser

    Pfeil

  • Wasserschloss

    Wasserschlösser

    Pfeil

  • Burgen und Ruinen

    Burgen & Ruinen

    Pfeil

  • Sonstige Sehenswürdigkeiten

    Sonstige

    Pfeil

Als Land der Burgen, Burgruinen und Schlösser vom sanften Maintal bis zum Haßbergtrauf bieten die Haßberge eine Dichte an prachtvollen Landschlössern und geschichtsumworbenen Burgen & Burgruinen

Vor allem in den Jahrzehnten von 1200 setzte in den Haßbergen und besonders im Nordosten der Haßberge im Deutschen Burgenwinkel nahe der Veste Heldburg mit dem Deutschen Burgenmuseum ein reger Burgenbau ein, der eindrucksvolle, mächtige Burganlagen schuf. Das Ende des 13. Jahrhunderts einsetzende Ganerbentum sorgte im 14. Jahrhundert für komplexe Ausbauten.  

Fast jeder größere Ort besitzt noch heute ein herrschaftliches Landschoss. Die meisten entstanden während der Barockzeit im 17. und 18. Jahrhundert. Einige gehen auch auf hoch- oder spätmittelalterliche Vorgängerbauten zurück. Die Vielzahl an Schlössern erklärt sich aus dem Umstand, dass katholische Adelsfamilien, angesiedelt an den fürstbischöflichen Hof in Würzburg, ihre Macht demonstrierten und ausbauen wollten. Protestantische Adelsfamilien versuchten den alten protestantischen Ritterkanton Baunach durch eigene Schlossbauten zu behaupten.

Weitere Informationen erhalten Sie, wenn Sie auf der Karte auf die Symbole und die Orte klicken ...

 

 
Burgen und Schlößer  in den Haßbergen Veste HeldburgSchloss Sternberg Kirchenburg und Schloss Sulzfeld Schloss Birnfeld Schloss Eichelsdorf Schloss Baunach Schloss Craheim Schloss Gleusdorf Schloss Gereuth Schloss Fischbach Schloss Burgpreppach Schloss Ditterswind Schloss Eyrichshof Schloss Friesenhausen Schloss Bettenburg Schloss Leuzendorf Schloss Hallstadt Schloss Hafenpreppach Schloss Gleisenau Schloss Marbach Schloss Maroldsweisach Schloss Obertheres Schloss Pfaffendorf Schloss Rentweinsdorf Schloss Schmachtenberg Schloss Stöckach Schloss Trappstadt Schloss Untermerzbach Schloss Weißenbrunn Schloss Wetzhausen Schlossgut Birkenfeld Zeiler Stadtschloss Schloss Brennhausen Schloss Irmelshausen Schloss Kirchlauter Schloss Kleinbardorf Burg Lichtenstein Burgruine Königsberg ErlebnisBurg Altenstein Ruine Bramberg Ruine Dippach Ruine Raueneck Ruine RotenhanSchwedenschanze Ruine Rottenstein Ruine Schmachtenberg Ruine Stufenburg Ruine Wildberg St. Helenen-Kapelle Schloss Oberschwappach Bad Königshofen Sulzfeld i. Grabfeld Sulzdorf a. d. Lederhecke Bundorf Ermershausen Maroldsweisach Stadtlauringen Pfarrweisach Untermerzbach Ebern Rattelsdorf Kirchlauter Breitbrunn Burgpreppach Aidhausen Hofheim i. UFr. Riedbach Königsberg i. Bay. Üchtelhausen Schweinfurt Coburg Bamberg Schonungen Gädheim Theres Haßfurt Zeil am Main Oberhaid Baunach Ebelsbach Stettfeld
 
Ein wichtiger Hinweis
Viele der Schlösser sind im Privatbesitz und für die Öffentlichkeit nur zu Führungen und während Veranstaltungen geöffnet. Sie können diese in aller Regel von außen besichtigen. Beachten Sie bitte Absprerrungen und Betretungshinweise. Zu den Eigentümer gehören Adelsfamilien, Unternehmen, Kommunen und kirchliche Vereinigungen.

Im Deutschen Burgenwinkel hat der Landkreis Haßberge die Trägerschaft über einige Burgruinen übernommen, um sie der Öffentlichkeit zugänglich zu machen.

<