Der Rennweg in Franken im Naturpark Haßberge

wasser04 hassbergeschlossknigsberg

Der Rennweg könnte auch als eine Klammer zwischen den Landkreisen Bamberg, Haßberge, Schweinfurt und Rhön-Grabfeld bezeichnet werden. Er ist wegen seines besonderen Naturerlebnisses als Höhenweg und der dem Weg anhaftenden Geschichte einer der interessantesten Wanderwege im Naturpark Haßberge.

Historisch belegt als Eilboten- und Kurierweg, verläuft der Rennweg immer auf den Kammhöhen der Haßberge und meidet die Hänge und Niederungen. Gesamtlänge zwischen Dörfleins (bei Hallstadt) und Sulzfeld i. Grabfeld: 60 km.

Viele lieben seine Stille und Unberührtheit, die schattigen Wälder, den würzigen Duft oder den Gesang der Vögel. Andere schätzen die immer wieder auftauchenden malerischen Ausblicke auf die weiten Tal- und Wiesengründe des Naturparks Haßberge mit Bilderbuchdörfern und Märchenschlössern. Der Rennweg meidet als Höhenweg die meisten Ansiedlungen und doch bieten sich interessante Abstecher in die mittelalterliche Stadt Königsberg i. Bayern, zu Schlössern und geheimnisvollen Burgruinen an.
Eine ausführliche Informationsbroschüre steht als Download pdf oder über die Anforderung Broschüre zur Verfügung. 

<