Königsberg i. Bayern im Naturpark Haßberge

Malerische Fachwerkhäuser umrahmen die alten Pflasterstraßen und den historischen Salzmarkt. Hier steht das Geburtshaus des berühmten Astronomen und Mathematikers Regiomontanus.

Auch die rundum wieder hergestellten Ringmauern der Stauferburg auf dem Schlossberg zeugen von der großen Vergangenheit dieser Stadt. Aus dem 15. Jahrhundert stammt die spätgotische Marienkirche. Sehenswert ist auch der „Kunsthandwerkhof“ im ehemaligen Brauhaus.

Königsberg bietet eine waldreiche Umgebung, Radwanderwege, Wanderwege (Kelten-Erlebnisweg, Amtsbotenweg), Tennisanlagen und Tennishalle. Höhepunkte im Jahr sind das Königsberger Pfingstfest mit dem Auszug der Bürgerwehr 1848 (Dienstag nach Pfingsten), die Rosen- und Gartenmesse im Juni und ein buntes Programm am 15. August mit Zauberern, Erlebnismarkt und geöffneten Geschäften in der Altstadt. Der Weihnachtsmarkt der Königsberger Vereine (2. Sonntag im Dezember) bildet den Abschluss im Jahresreigen der Veranstaltungen.

Fachwerkdetail 

Berühmtheiten aus der Königs­ber­ger Geschichte zeigt das Glocken­spiel auf dem Rathaus (die Figuren treten im Sommer­halb­jahr um 11.30 und 15.30 Uhr heraus). Nach dem stimmungsvollen Weihnachtsmarkt auf dem historischen Marktplatz (2. Sonn­tag im Dez.) werden bis 2. Januar jeweils um 17.30 Uhr Weihnachts- und Winterlieder ge­spielt. In der Rudolf-Mett-Halle mit Kegel­bahn finden Veranstal­tun­­gen und Aus­stel­lungen aller Art statt. Sie steht auch für über­regionale Tagungen zur Verfü­g­u­n­g­.

hassbergetourismus 12

Freizeitangebote: • Tennis • Tennishalle • Hallenbad • Kegeln • Radwege (ausgeschildert) • Loipen (bei günstigen Schneebedingungen) • Markierte Wanderwege • Kinderspielplatz • Stadt- oder Ortsführung • Jugendherberge/ NaturfreundehausWohnmobil-Stellplatz • Historische Gebäude • Bücherei 
 

logo_dbw

   

 

 logo-adw

Hier geht es zur Unterkunftssuche

Zurück zur Übersicht

<