3-Tagestouren auf dem Burgen & Schlösser Qualitätswanderweg



Auf historischen Spuren von Ebern nach Ebelsbach


Bei dieser kulturgeschichtlich wie landschaftlich reizvollen Tour von der historischen Stadt Ebern, dem Tor zum Deutschen Burgenwinkel, nach Ebelsbach kommen geschichtlich interessierte Wanderer auf ihre Kosten. Die Ruine BrambergSchloss Baunach, die Ruine Stufenburg und die mittelalterlichen Städtchen Königsberg i. Bay. und Zeil am Main machen die Tour zu einem Rundgang in die Vergangenheit.

Gesamtstrecke: 51,1 km

ÖPNV: Die Bahnhöfe Ebern und Ebelsbach-Eltmann sind gut an den Regional-Verkehr angebunden.

Parken: Am Bahnhof Ebern finden Sie kostenlose Parkplätze.

Übernachten: Nach 14,6 km können Sie Ihre erste Nacht in Bramberg (Ortsteil von Ebern) verbringen, nach weiteren 18,3 km haben Sie die Möglichkeit in Prappach (Ortsteil von Haßfurt) zu übernachten.

Einkehren: Gaststätten finden Sie in Ebern und in allen Ortschaften zwischen Königsberg und Ebelsbach.

Informationen zu Gepäckservice und weiteren Service-Angeboten für Wanderer erfragen Sie bitte bei den Gastgebern.


 

Wildromantische Wanderung von Ebern  nach Ebelsbach

Der Mix aus unverfälschter Natur, wildromantischen Bachtälern, einzigartigen Ausblicken, regionaltypischen Fachwerkorten mit historischen Bauwerken und Sehenswürdigkeiten macht diese Wanderung von der historischen Stadt Ebern bis nach Ebelsbach zu einer interessanten Entdeckungstour.  In den Fachwerkorten laden urige Biergärten und fränkische Gasthäuser zu einer Einkehr ein. Bei einer Rast in Hallstadt können Sie auch einen Blick auf das Mainschlösschen werfen, das in Privatbesitz ist.

Gesamtstrecke: 57,4 km

ÖPNV: Die Bahnhöfe Ebern und Ebelsbach-Eltmann bieten guten Anschluss an den Regionalverkehr.

Parken: Am Bahnhof Ebern befinden sich kostenlose Parkplätze.

Übernachten: Nach 11 km Tagesstrecke können Sie in Mürsbach (Ortsteil von Rattelsdorf) übernachten, nach weiteren 25,6 km haben Sie die Möglichkeit in Hallstadt zu nächtigen.

Einkehren: Einkehrmöglichkeiten bieten sich in Ebern, Mürsbach, Reckendorf, Baunach, Hallstadt, Stettfeld und Ebelsbach.

Informationen zu Gepäckservice und weiteren Service-Angeboten für Wanderer erfragen Sie bitte bei den Gastgebern.

 

Von Kleinbardorf nach Ebern über den Haßbergtrauf

Landschaftlich wird die Tour vom eindrucksvollen Haßbergtrauf geprägt, der sich von Südosten nach Nordwesten erstreckt. Wer Stille und unberührte Natur sucht, kommt bei dieser Wanderung ebenso auf seine Kosten wie Kulturliebhaber und geschichtlich interessierte Wanderer. Diese Route ist geprägt von einer Vielzahl an Burgen und Schlössern, wie dem   Schloss Brennhausen, der Burgruine Dippach, dem Schloss Untermerzbach und 17 weiteren historischen Gebäuden, die es zu entdecken gilt sowie einem Aussichtsturm mit Fernblick über die zurückgelegte Strecke.  In Ebern, dem Ziel der Tour, kann man beim Bummeln oder bei einer Stadtführung das besondere Ambiente der mittelalterlichen Stadt erleben.

Gesamtstrecke: 68,8 km

ÖPNV: Kleinbardorf erreichen Sie vom Bahnhof Schweinfurt mit dem Bus. Ebern ist mit dem Bahnhof gut nach Bamberg angebunden.

Parken: Parkmöglichkeiten am Bahnhof Schweinfurt

Übernachten: Nach 19,4 km erreichen Sie Zimmerau (Ortsteil von Sulzdorf a.d.L.) wo Sie Ihre erste Nacht verbringen können. Pfaffendorf (Ortsteil von Maroldsweisach) erreichen Sie nach weiteren 26,2 km Tagesstrecke.

Einkehren: Rastmöglichkeiten finden Sie in Aub, Zimmerau, Serrfeld, Pfaffendorf, Altenstein, Gereuth, Untermerzbach und Ebern sowie in Schweinfurt und Bamberg.

Informationen zu Gepäckservice und weiteren Service-Angeboten für Wanderer erfragen Sie bitte bei den Gastgebern.

 
 

<