Motorradtour in den Haßbergen

Bild

Zwischen Natur und Kultur auf zwei Rädern - Motorradfahren in den Haßbergen heißt eine Tour durch die grüne Hügellandschaft mit weiten Wiesen und Feldern, faszinierenden Burgen und Schlössern und verträumten Fachwerkstädtchen erleben. Die oft kurvenreichen Landstraßen schlängeln sich über die ruhige Landschaft hinauf zu Burghügeln und Aussichtspunkten. Die zum Maintal hin verlaufenden Einschnitte der Täler sind oft eng und steil, so dass auf einigen Passagen das Gefühl einer Gebirgsfahrt aufkommt.

Broschüre "Franken - Pures Fahrvergnügen" inklusive Tour durch die Haßberge jetzt durchblättern!

 

Ein Netz kleiner, kurviger Landstraßen und die bekannte "Straße der Fachwerkromantik" verbinden die Kostbarkeiten des Naturparks. Im Süden führt sie durch das weite, offene Maintal. An den zum Main hin abfallenden Westhängen der Haßberge lässt sich in Winzerstädtchen wie Ebelsbach und Zeil am Main bester Frankenwein aus dem Abt-Degen-Weintal genießen. Hinauf auf das Hügelland verzaubern historische Orte wie Königsberg i.Bay., Hofheim i.UFr., Stadtlauringen oder Bad Königshofen Motorradfans. Eine steile, gebirgsähnliche Serpentinenauffahrt führt zur Burgruine Königsberg hinauf, von der man einen atemberaubenden Blick auf das Fachwerkstädtchen und das weite Maintal hat.

 

Vorbei an urigen Dörfern, Feldern, Wiesen und Wäldern fällt der Blick immer wieder auf Burgruinen und Schlösser. Sei es die Bettenburg, das Wahrzeichen der Haßberge, Schloss Sternberg, die Burgruine Altenstein oder die im Wald versteckten Überreste der Burg Rotenhan. Eine serpentinenreiche Auffahrt durch dichtes Waldgebiet führt zur Schwedenschanze. Auf dem Gelände einer vorgeschichtlichen Fliehburg steht heute ein Aussichtsturm, von dem das gesamte Hofheimer Becken zu überblicken ist. Von hier kann ein kurzer Trip zur deutsch-deutschen Grenze gemacht werden: Beim Örtchen Zimmerau befindet sich der Bayernturm, von dem man das Gebiet der früheren DDR, den Grenzstreifen und das heutige Naturschutzgebiet „Grünes Band" sehen kann.
Weitere Informationen und GPX-Daten zur Tour finden Sie hier.