VGN Sightseeing

Entdecken Sie den Naturpark Haßberge bis in den nördlichen Steigerwald - Gastgeberorte, Burgen, Ruinen und Schlösser, fränkisches Bier und Wein, Museen, Ausstellungen, Veranstaltungen, den fränkischen Teil der Deutschen Fachwerkstraße, Wandertouren, Radrouten und so viel mehr: Starten Sie Ihre Tour an jedem Sonn-und Feiertag mit dem VGN-Ticket bis zu den Endbahnhöfen Ebern, Baunach, Hallstadt, Ebelsbach-Eltmann, Zeil am Main und Haßfurt und nutzen Sie zur Weiterfahrt unsere VGN-Freizeitbusse "Burgenwinkel-Express" und "Bier-und Wein-Express" - diese bringen Sie bequem und umweltfreundlich zu unseren VGN-Haltestellen entlang der Linien.

Zusatztipp: Einige Linien des VGN verkehren auch unter der Woche, sodass Sie die Schönheit des Naturparks Haßberge nicht nur am Wochenende genießen können! Die Verbindungen finden Sie hier!

Jetzt das neue Prospekt durchstöbern >>>

DIE FACHWERKSTADT KÖNIGSBERG I. BAY.

Wie aus dem Bilderbuch, so präsentiert sich Königsberg seinen Besuchern. Malerische Fachwerkhäuser umrahmen die alten Pflasterstraßen und den historischen Salzmarkt, bei dem auch das Geburtshaus des berühmten Astronomen und Mathematikers Regiomontanus steht. Die spätgotische Marienkirche aus dem 15. Jahrhundert, der „Kunsthandwerkerhof“ im ehemaligen Brauhaus, Heckenwirtschaften und Winzerbetriebe, sowie die Burg Königsberg mit ihrem atemberaubenden Blick über die Haßberge verzaubern Gäste und Einheimische immer wieder aufs Neue. Erleben Sie Königsberg an jedem Sonn-und Feiertag von Mai bis Oktober mit dem VGN-Freizeitbus "Burgenwinkel-Express".

Spornburg

Burg Königsberg i. Bay.

Öffnungszeiten

97486 Königsberg i. Bay., Schlossberg 14

Spornburg

Stadt

Königsberg i. Bay.

97486 Königsberg in Bayern, Marktplatz 7

Stadt

3.656 Einwohner

City

Die Ausstellung widmet sich dem Mathematiker und Astronomen Johannes Müller alias Regiomontanus. Er wurde am 6. Juni 1436 in Königsberg geboren.

Regiomontanusausstellung Königsberg i. Bay.

geschlossen

97486 Königsberg in Bayern, Salzmarkt 2

Die Ausstellung widmet sich dem Mathematiker und Astronomen Johannes Müller alias Regiomontanus. Er wurde am 6. Juni 1436 in Königsberg geboren.

Museum

DIE MALERISCHE WEINSTADT ZEIL AM MAIN

Die mittelalterliche Fachwerkstadt mit dem einzigartigen Marktplatz, der „Guten Stube“, schmalen Seitengassen, malerischen Winkeln und Resten der Stadtbefestigung wird von der Großlage Zeiler Kapellenberg mit seinen Weinbergen und dem Wallfahrtsziel „Zeiler Käppele“ überragt. 1018 wird der Ort erstmals schriftlich erwähnt. Nur einen Katzensprung entfernt liegt Sand am Main: Natur und Kultur eingebettet in die Natürlichkeit und Ursprünglichkeit des Maintals. Der Sander Baggersee lädt Groß und Klein im Sommer ein. Mitte des 18. Jahrhunderts entwickelte sich die Korbmacherei zum wichtigsten Wirtschaftszweig. In Sand am Main hat der Weinbau schon immer eine Rolle gespielt. Ausgezeichnete Weine reifen, begleitet von viel Liebe und Leidenschaft. Genießen lassen Sie sich unter anderem in vielen Heckenwirtschaften und Winzerbetrieben. Über den VGN-Endbahnhof der Stadt erreichen Sie Zeil am Main mit Ihrem VGN-Ticket.

Stadt

Zeil am Main

97475 Zeil am Main, Marktplatz 8

Stadt

5.564 Einwohner

City

Zeil a. Main war im 17. Jahrhundert als Richtstätte des Hochstifts Bamberg Schauplatz großer Hexenverfolgungen.

Zeiler Hexenturm Dokumentationszentrum

geschlossen

97475 Zeil am Main, Obere Torstraße 14

Zeil a. Main war im 17. Jahrhundert als Richtstätte des Hochstifts Bamberg Schauplatz großer Hexenverfolgungen.

Museum

DAS KULTURELLE HASSFURT

Die Stadt am nördlichen Mainufer liegt zwischen den beiden reizvollen Naturparks Haßberge und Steigerwald und zählt zu den ältesten Orten in der Region. Wahrzeichen und bedeutendstes Bauwerk der Stadt ist die spätgotische Ritterkapelle mit dem Dokumentationszentrum zur Epoche des Historismus. Vielen Heckenwirtschaften und Winzerbetriebe laden zum Verweilen ein. Mit dem VGN-Ticket ist Hassfurt jederzeit über den VGN-Endbahnhof erreichbar.

 

Die Epoche des Historismus

Dokumentationszentrum Historismus und Ritterkapelle

geschlossen

97437 Haßfurt, Obere Vorstadt 17

Die Epoche des Historismus

Museum

Fairtrade-Stadt

(Kopie)

97437 Haßfurt, Hauptstraße 5

Fairtrade-Stadt

14.186 Einwohner

City

Spätgotisches Bauwerk mit Geschichte

Ritterkapelle Haßfurt

geschlossen (öffnet 08:00 Uhr)

97437 Haßfurt, Obere Vorstadt 17

Spätgotisches Bauwerk mit Geschichte

Museum

DAS FACHWERKREICHE HOFHEIM i. UFR.

Neues zu schaffen und Altes zu bewahren ist in Hofheim vorbildlich gelungen. Der historische Stadtspaziergang führt an einem ehemaligen Wehrturm, den Resten der alten Stadtmauer oder an eindrucksvollen Fassaden liebevoll restaurierter Fachwerkhäuser vorbei. Unweit des Ortsteils Manau befindet sich das Wahrzeichen der Haßberge, die Bettenburg. Bei einem Natur-Spaziergang begegnet man besonderen Zeitzeugen in Form historischer Denkmäler im Landschaftspark Bettenburg. Erleben Sie Hofheim i. UFr. an jedem Sonn-und Feiertag von Mai bis Oktober mit dem VGN-Freizeitbus "Burgenwinkel-Express".

Stadt

Hofheim i. UFr.

97461 Hofheim i. UFr., Marktplatz 1

Stadt

5.064 Einwohner

City

Renaissance-Bergschloss

Schloss Bettenburg

97461 Hofheim i. UFr., Manau 22

Renaissance-Bergschloss

DAS HISTORISCHE BAUNACH

Wo die Flüsschen Itz und Baunach in den Main münden, liegt die Stadt als südliches Eingangstor in den Naturpark Haßberge. Das Stadtbild ist geprägt von geschichtsträchtigen Gebäuden und die Straßen sind fachwerkgesäumt. Am Marktplatz bieten die Fassaden der alten Wirtshäuser einen imposanten Eindruck mit ihren raffinierten Holzverstrebungen.Über den VGN-Endbahnhof der Stadt erreichen Sie Baunach mit Ihrem VGN-Ticket.

Fairtrade-Stadt

Baunach

96148 Baunach, Bambergerstr. 1

Fairtrade-Stadt

8.197 Einwohner

City

Die einzigartige Kombination aus Fahrradladen, Gastronomie und Bike-Park

Bike-Park und Bike-Café Messingschlager

Öffnungszeiten

96148 Baunach, Haßbergstraße 45

Die einzigartige Kombination aus Fahrradladen, Gastronomie und Bike-Park

Krippen aus der Zeit zwischen dem 18. und 21. Jahrhundert

Krippenmuseum Baunach

geschlossen (öffnet 14:00 Uhr)

96148 Baunach, Mühlgasse

Krippen aus der Zeit zwischen dem 18. und 21. Jahrhundert

Museum

DAS GESCHICHTSTRÄCHTIGE HALLSTADT

Als uralter historischer Marktort wurde Hallstadt im Jahre 1954 zur Stadt erhoben. Urkundlich wird der Ort erstmals 741 - 747 als „alazesstat im ratenzgovve“ und „chungeshofe“ (Königshof) in einer Schenkungsurkunde der beiden Frankenherzöge Karlmann und Pippin erwähnt. Kernort der geschichtsträchtigen Stadt ist der ansehnliche Marktplatz mit dem historischen Rathaus. Die Szenerie der Stadt bietet ein architektonisches Ensemble aus altfränkischen Fachwerk und prunkvollen Adelsbauten.Über den VGN-Endbahnhof der Stadt erreichen Sie Hallstadt mit Ihrem VGN-Ticket.

Stadt

Hallstadt

96103 Hallstadt, Marktplatz 2

Stadt

8.512 Einwohner

City

DIE FACHWERKSTADT EBERN

Die historische Altstadt mit dem Fachwerkensemble wird noch von großen Teilen ihrer mittelalterlichen Stadtbefestigung umgeben. Bekannt ist sie für ihr „Kegelspiel“ - eine Anordnung von ehemals acht Türmen in der Stadtmauer, wovon heute noch 5 Türme stehen. Der Turm der Stadtpfarrkirche St. Laurentius war damals wie heute der “Königskegel” in der Mitte. Ebern liegt im Deutschen Burgenwinkel und kann mit einer Vielzahl an Burgruinen, Schlössern und Burgen aufwarten. Erleben Sie Ebern mit Ihrem VGN-Ticket über den VGN-Endbahnhof oder an jedem Sonn-und Feiertag von Mai bis Oktober mit dem VGN-Freizeitbus "Burgenwinkel-Express". An jedem Samstag erreichen Sie zudem Pfarrweisach auch mit dem Heimat-Hopper.

Stein- und Gipfelburg

Burgruine Bramberg

Öffnungszeiten

96103 Ebern, Bramberg-Hohnhausen

Stein- und Gipfelburg

Ganerbenburg

Burgruine Raueneck

Öffnungszeiten

96106 Ebern, Burgruine Raueneck

Ganerbenburg

Felsenburg

Burgruine Rotenhan

Öffnungszeiten

96106 Ebern, Ruine Rotenhan

Felsenburg

Fairtrade-Stadt

Ebern

96106 Ebern, Rittergasse 3

Fairtrade-Stadt

7.292 Einwohner

City

Geschichte und Geschichten aus den Haßbergen

(Kopie)

geschlossen

96106 Ebern, Marktplatz 42

Geschichte und Geschichten aus den Haßbergen

Museum

Ehemaliges Wasserschloss

Schloss Eyrichshof

96106 Ebern, Schloss Eyrichshof

Ehemaliges Wasserschloss

Renaissancebau

Schloss Fischbach

96106 Ebern, Alte Bundesstraße 30

Renaissancebau

DIE KULINARISCHEN: EBELSBACH-ELTMANN

Ebelsbach blickt auf eine 1200-jährige Geschichte zurück. Die sonnenverwöhnten Weinkulturlandschaften bieten dem Besucher mittelalterliche Rebhänge auf dem Abt-Degen-Steig. Auf der anderen Seit des Mains: Eltmann, 1335 zur Stadt erhoben, ist das Eingangstor von Bier- und Weinfranken, in den Naturpark Steigerwald und das Abt-Degen-Weintal. Hoch über Eltmann thront der Wallburgturm, das Wahrzeichen der Stadt. Von dort bietet sich ein weiter Blick ins Maintal. Über den VGN-Endbahnhof in Ebelsbach erreichen Sie Eltmann und Ebelsbach mit Ihrem VGN-Ticket.

Gemeinde

Ebelsbach

97500 Ebelsbach, Georg-Schäfer-Straße 56

Gemeinde

3.788 Einwohner

City

Fairtrade-Stadt

Eltmann

97483 Eltmann, Marktplatz 1

Fairtrade-Stadt

5.535 Einwohner

City

Altes Wasserschloss

Schloss Gleisenau

97500 Ebelsbach, Georg Schäfer Str. 56

Altes Wasserschloss

DAS BURGENREICHE MAROLDSWEISACH

Der Markt Maroldsweisach liegt am Fuße des Zeilberges – bekannt für seine Mineralienvielfalt und den Basaltabbau. Hier ist der Stein-Erlebnispfad besonders für Familien empfehlenswert. Historische Bauwerke wie das Schloss Maroldsweisach im Ortskern sind nur ein Vorgeschmack für eine Vielzahl von Schlossanlagen und Ruinen der umliegenden Ortschaften im „Deutschen Burgenwinkel“. Die Historie der Burgen und Ruinen ist im Burgeninformationszentrum in Altenstein wieder belebt wird. Hier befindet sich auch die Burgruine Altenstein, eine der größten und eindrucksvollsten Burgruinen Frankens, welche vorbildlich erschlossen wurde. Altenstein offeriert seinen Besuchern zudem einen außergewöhnlichen Panoramablick auf die Haßberge. In der Gemeinde Birkenfeld befindet sich das heutige Schloss Birkenfeld, auf Fundamenten der ehemaligen Wasserburg. Erleben Sie Maroldsweisach an jedem Sonn-und Feiertag von Mai bis Oktober mit dem VGN-Freizeitbus "Burgenwinkel-Express". An jedem Samstag erreichen Sie den Ort auch mit dem Heimat-Hopper.

Mittelalter hautnah erleben

Burgeninformationszentrum Altenstein

geschlossen

96126 Maroldsweisach, Wilhelm-von-Stein-Straße 10

Mittelalter hautnah erleben

Museum

Ganerbenburg

Burgruine Altenstein

Öffnungszeiten

96126 Maroldsweisach, Wilhelm von Stein Straße

Ganerbenburg

Ehemalige Wasserburg

Burgruine Dippach

Öffnungszeiten

96126 Maroldsweisach, Ruine Dippach

Ehemalige Wasserburg

Markt

Maroldsweisach

96126 Maroldsweisach, Hauptstraße 24

Markt

Resort 3.635 Einwohner

City

Rokoko-Schloss

Schloss Birkenfeld

96126 Maroldsweisach, Hofheimerstraße 1

Rokoko-Schloss

Rokoko-Mansarddachbau

Schloss Maroldsweisach

96126 Maroldsweisach, Schlossplatz 5

Rokoko-Mansarddachbau

Seminarzentrum

Schloss Wasmuthhausen

96126 Maroldsweisach, Schloßberg 18

Seminarzentrum

DAS KULINARISCH TRADITIONELLE OBERAURACH

Die Gemeinde Oberaurach setzt sich aus 9 Ortsteilen zusammen. Dabei gehen die ältesten urkundlichen Erwähnungen einiger Gemeindeteile auf das 8. Jahrhundert zurück. Prägend für die Gemeinde ist die bestehende Seenlandschaft, welche von der "Aurach" gespeist wird. Weitere natürliche Besonderheiten sind unter anderem die traditionelle Dörrobstherstellung (Hutzelkultur) und die Baumfeldwirtschaft, welchen sich der Kulturweg bei Fatschenbrunn widmet. Historisches Kleinod stellt die barocke Schlossanlage mit Gartenanlage im Gemeindeteil Tretzendorf dar. Viele Heckenwirtschaften und Winzerbetriebe, sowie auch das Weingut Nico Scholtens mit Weinparadiesgarten, aber auch Roppelts Bierkeller in Trossenfurt lassen die Herzen von Wein-und Bierliebhabern höher schlagen. Das Naturdenkmal Steineiche in Tretzendorf lockt in die Natur. Erleben Sie Oberaurach an jedem Sonn-und Feiertag von Mai bis Oktober mit dem VGN-Freizeitbus "Bier-und Wein-Express".

Gemeinde

Oberaurach

97514 Oberaurach, Rathausstraße 25

Gemeinde

4.305 Einwohner

City

DAS SELBSTSTÄNDIGE ERMERSHAUSEN

Ermershausen besticht durch seine Geschichte, die es zu einer der kleinsten selbstständigen Gemeinden in Bayern macht. Heute zeugt der jüdische Friedhof als geschichtsträchtiges Relikt von früher. Hier kann man das grüne Band hautnah erleben. Die neue Kneippanlage in den angrenzenden Biotopen lädt in die Natur ein. Erleben Sie Ermershausen an jedem Sonn-und Feiertag von Mai bis Oktober mit dem VGN-Freizeitbus "Burgenwinkel-Express".

Gemeinde

Ermershausen

96126 Ermershausen, Rathausplatz 1

Gemeinde

573 Einwohner

City

DAS WASSERREICHE KNETZGAU

Die Gemeinde Knetzgau wurde erstmals im 8. Jahrhundert urkundlich erwähnt und besteht aus 8 Ortsteilen. Knetzgau ist durchzogen von klassischen altfränkischen Fachwerkbauten. Historisches Schmuckstück der Gemeinde stellt jedoch das Barockschloss Oberschwappach dar, welches ursprünglich als Sommerresidenz der Ebracher Äbte des Zisterzienserkloster fungierte und Besucher mit Museum, Kräutergarten und Barockgarten lockt. Ein wunderschöner Panoramablick eröffnet sich auf den Steigerwald-Höhen am Gangolfsberg bei Oberschwappach, sowie am Schlossberg bei Zell am Ebersberg, bei dem man heute noch Mauerreste der Ruine am Schlossberg findet. Viele Heckenwirtschaften und Winzerbetriebe verwöhnen den kulinarischen Gaumen. Erleben Sie Knetzgau an jedem Sonn-und Feiertag von Mai bis Oktober mit dem VGN-Freizeitbus "Bier-und Wein-Express".

Gemeinde

Knetzgau

97478 Knetzgau, Am Rathaus 2

Gemeinde

6.908 Einwohner

City

Barocke Kunst aus Sammlungen der Diözese Würzburg

Museum Schloss Oberschwappach

geschlossen

97478 Knetzgau, Schloßstraße 6

Barocke Kunst aus Sammlungen der Diözese Würzburg

Museum

Barockschloss

Schloss Oberschwappach

Öffnungszeiten

97478 Knetzgau, Schlossstraße 6

Barockschloss

DAS HANDWERKLICHE RAUHENEBRACH

Die Gemeinde Rauhenebrach entstand 1972 durch den Zusammenschluss von 14 Gemeinden  Besondere historische Bedeutung hat die ehemalige Schleichacher Glasmanufaktur Balthasar Neumann, die das berühmte Mondglas herstellte. Natürliche Sehenswürdigkeiten bilden die jahrhundertealten Bäume im Tal der Rauhen Ebrach wie die Kilianseiche südlich von Falsbrunn. Für alle Bierliebhaber lohnt sich die Einkehr in der Bierbrauerei Bayer in Theinheim. Erleben Sie Rauhenebrach an jedem Sonn-und Feiertag von Mai bis Oktober mit dem VGN-Freizeitbus "Bier-und Wein-Express".

Gemeinde

Rauhenebrach

96181 Rauhenebrach, Hauptstraße 1

Gemeinde

3030 Einwohner

City

DAS ROMANTISCHE UNTERMERZBACH

Die Fachwerk Gemeinde Untermerzbach wurde 1232 erstmals urkundlich erwähnt. Ortsbildprägend ist das Schloss Untermerzbach, ein ehemaliger Adelssitz, das auf einem Hügel über dem alten Dorfkern thront. Weitere geschichtsträchtige Kleinode sind die Schlösser in Gleusdorf und Gereuth, sowie die evangelische Kirche in Obermerzbach, die vermutlich zu den ältesten romanischen Gotteshäusern Deutschlands zählt. Erleben Sie Untermerzbach an jedem Sonn-und Feiertag von Mai bis Oktober mit dem VGN-Freizeitbus "Burgenwinkel-Express".

Hochmittelalterliche Höhenburg

(Kopie)

Öffnungszeiten

96190 Untermerzbach, Burgstall Gutenfels

Hochmittelalterliche Höhenburg

Barockschloss

Schloss Gereuth

96190 Untermerzbach, Schloss Gereuth 1

Barockschloss

Rokokoschloss

Schloss Gleusdorf

96190 Untermerzbach, Dorfstraße 2

Rokokoschloss

Hochmittelalterliche Burg
Geschichte der jüdischen Gemeinde, ihre Sozialstruktur und ihre frühzeitige Auflösung 1909 

(Kopie)

geschlossen (öffnet 08:00 Uhr)

96190 Untermerzbach, Kirchberg 3

Geschichte der jüdischen Gemeinde, ihre Sozialstruktur und ihre frühzeitige Auflösung 1909 

Museum

Geschichte und Entwicklung des fränkischen Landjudentums

(Kopie)

geschlossen

96190 Untermerzbach, Judengasse 6

Geschichte und Entwicklung des fränkischen Landjudentums

Museum

Gemeinde

Untermerzbach

96190 Untermerzbach, Marktplatz 8

Gemeinde

1.689 Einwohner

City

DAS GESCHICHTSTRÄCHTIGE OBERHAID

Die Gemeinde Oberhaid wurde erstmals 788 urkundlich erwähnt und besteht aus 5 Ortsteilen Die Orte sind geprägt von historischen Gebäuden, Fachwerk- und Kirchenbauten. Besonderheit ist die geschichtsträchtige "Kellergasse" im Gemeindeteil Unterhaid. Neben dem historischen Wert der denkmalgeschützten Anlage, bietet sie auch einen Einblick in die Geologie des Berges und das Leben der dort überwinternden Fledermäuse. Viele Heckenwirtschaften und Winzerbetriebe laden kulinarisch ein. Über den VGN-Endbahnhof des Ortes erreichen Sie Oberhaid mit Ihrem VGN-Ticket.

Gemeinde

Oberhaid

96173 Oberhaid, Rathausplatz 1

Gemeinde

4.837 Einwohner

City

Unsere Tipps für Ihren perfekten Urlaub!