Naturpark Haßberge

Bild

Wir lieben diese Natur!

Bunte Mischwälder, offene Wiesentäler, artenreiche Streuobstwiesen, historische Weinberge und eine kleinteilige Landschaftsstruktur:
Das ist der 860 Quadratkilometer große Naturpark Haßberge!

Mehr als die Hälfte des Naturparks ist mit Wald bedeckt und prägt im Wechsel mit alten Dörfern und Städten, Feldern, Hecken, Wiesen und Gewässern wesentlich den Charakter des noch unentdeckten Landstrichs. Im Nordosten grenzt der Naturpark an Thüringen, während der Main die Brücke zum Naturpark Steigerwald im Süden bildet. Mitten durch die unberührte Natur führen zauberhafte Wandertouren und abwechslungsreiche Radrouten hin zu historischen Burgen und verwunschenen Schlössern.

Die sanft hügelige Mittelgebirgslandschaft, die auch als „fränkische Toskana“ bezeichnet wird, bezaubert Besucher vor allem mit ihrer hohen Artenvielfalt. Zahlreiche Feuchtwiesen, Trockenrasen und Wald-Biotope bieten eine hohe Lebensraumqualität für seltene und gefährdete Tier- und Pflanzenarten. Neben Wildkatze, Uhu und Schwarzstorch finden hier auch außergewöhnliche Pflanzen wie das Purpur-Knabenkraut, die Sumpf-Schwertlilie oder die Weinbergstulpe ihr Zuhause.

Naturpark-Broschüre jetzt online durchblättern!