Sehenswürdigkeiten

Bild

Burgruine Bramberg

Burgen/Schlösser
 - Andreas Hub

01/03 Tolle Aussichten von der Burgruine Bramberg © Andreas Hub

 - Andreas Hub

02/03 Geschichte zum Anfassen auf der Burgruine Bramberg © Andreas Hub

 - Andreas Hub

03/03 Tolle Wanderungen zur Burgruine Bramberg © Andreas Hub

Stein- und Gipfelburg

Tipps & Wissenswertes:

  • Die Burgruine ist frei zugänglich
  • Schautafeln berichten ausführlich über die baulichen Reste der Burg
  • Die Burgruine zählt mit knapp 500 Metern zu einem der höchsten Punkte der Haßberge 
  • Die Burgruine ist Teil der App "Burgdämonen"
  • Wanderwege: Burgenkundlicher Lehrpfad, Burgen- und Schlösserwanderweg, Erlebnistour Zur Burgruine am Bramberg

 

Geschichte
Die Ruine Bramberg wurde wahrscheinlich im 11. Jahrhundert zum Schutz der über den Haßbergkamm verlaufenden Hochstraße, dem Rennweg, errichtet. Die Bramberger Ritter hielten sich allerdings nicht an diese Aufgabe, sondern betätigten sich im Gegenteil als Wegelagerer und Räuber.

Nach einer anderen Lesart waren die Edelfreien von Bramberg dem Würzburger Bischof ein Dorn im Auge, weil sie zu keinerlei Abgaben an den Oberhirten verpflichtet waren. Deshalb schilderte er dem Kaiser Friedrich Barbarossa das angebliche Bramberger Raubrittertum so, als hätte es sich wirklich ereignet. Der Kaiser jedenfalls glaubte dem Bischof und erließ ein Dekret: "Da von der Burg Bramberg aus Fried und Ruh des ganzen Gebiets gestört wurde und Gelegenheiten jeglicher Bosheiten gegen die Kirche zu Würzburg sich ergaben, so haben wir (…) bestimmt, dass diese Burg zu schleifen sei und der Berg der Kirche zu Würzburg zu Recht und Eigen übergeben werde." 

Aufgrund dieses kaiserlichen Befehls wurde die Burg 1168 zerstört. Der gleiche Bischof ließ die Burg, trotz Verbotes, 1250 wiederaufbauen, diesmal allerdings als Würzburger Amtssitz. Sie wurde 1525 von aufständischen Bauern in Brand gesteckt und ist seitdem Ruine.
 

 

Lage 
Die Ruine Bramberg befindet sich auf dem Gipfel eines erloschenen Vulkankegels rund zwei Kilometer nordwestlich dem Dorf Bramberg und nahe der Fachwerkstadt Ebern.

weiterlesenweniger

Kontakt

Adresse

Zweckverand Deutscher BurgenwinkelBramberg-Hohnhausen96103 EbernTel. +49 9532 9222-28burgenwinkel@maroldsweisach.dehttp://www.deutscher-burgenwinkel.de

Ansprechpartner

Dr. Alexander BlöchlTel. +49 9532 9222-28
Mit dem Handy scannen –
Daten unterwegs immer zur Hand
qrcode

Öffnungszeiten

Jederzeit zugänglich

Anfahrt

Die Anfahrt ist mit dem PKW möglich - Unterhalb der Burgruine befindet sich ein Parkplatz mit Wandertafel, der auf der Staatsstraße zwischen Bramberg und Hohnhausen ausgeschildet ist. Von diesem braucht man noch ungefähr 15 Minuten zur Burg.

Service

Geeignet für

KinderSchulklassenGruppenEinzelpersonenBetriebsausflüge

Preise

Eintritt frei
Karte

Teile auf...