Deutsche Fachwerkstraße Regionalstrecke Franken

Erleben Sie buntes Fachwerk in Franken

Unter dem Motto „Fachwerk verbindet“ haben sich seit 2021 die wunderschönen Fachwerkorte aus den Haßbergen zusammengeschlossen. Sie bilden mit 8 weiteren Orten die neue Regionalstrecke der Deutschen Fachwerkstraße "Franken - Genuss mit Wein und Bier".

Zu Beginn der Strecke verzaubert Stadtlauringen mit seinem malerischen Fachwerkensemble rund um den Marktplatz. Über Hofheim i.UFr. geht es in das romantische Städtchen Königsberg i. Bay., das in seiner denkmalgeschützten Altstadt Fachwerkbauten aus dem 17. und 18. Jahrhundert bereithält. Auf zahlreichen Zwischenzielen wie Haßfurt oder Zeil a.M. treffen Kulturliebhaber*Innen immer wieder auf fränkisches Barock- und Renaissance-Fachwerk und das sogenannte Netzfachwerk, das nur in Franken zu sehen ist. In und um Ebern, mitten im Deutschen Burgenwinkel, gibt es neben historischen Schlössern und Burgen auch traumhafte Bauten mit Zierfachwerk zu bestaunen.

Regionalstreckenkarte Franken inkl. Radrouten

Unsere Mitgliedsorte

Fairtrade-Stadt

Baunach

Bamberger Str. 1, 96148 Baunach, Deutschland

Fairtrade-Stadt

3.938 Einwohner

City

Fairtrade-Stadt

Ebern

Rittergasse 3, 96106 Ebern, Deutschland

Fairtrade-Stadt

7.292 Einwohner

City

Fairtrade-Stadt

(Kopie)

Hauptstraße 5, 97437 Haßfurt, Deutschland

Fairtrade-Stadt

13.391 Einwohner

City

Stadt

Hofheim i.UFr.

Marktplatz 1, 97461 Hofheim i. UFr., Deutschland

Stadt

5.064 Einwohner

City

Stadt

Königsberg i. Bay.

Marktplatz 7, 97486 Königsberg in Bayern, Deutschland

Stadt

3.656 Einwohner

City

Markt

Stadtlauringen

Marktplatz 1, 97488 Stadtlauringen, Deutschland

Markt

4.297 Einwohner

City

Gemeinde

Untermerzbach

Marktplatz 8, 96190 Untermerzbach, Deutschland

Gemeinde

1.751 Einwohner

City

Stadt

Zeil am Main

Marktplatz 8, 97475 Zeil am Main, Deutschland

Stadt

5.726 Einwohner

City

Radroute Regionalstrecke Franken

Die Regionalroute "Franken - Genuss mit Wein und Bier" mit ihrer Gesamtlänge von 386 km ist auch als Radroute angelegt. Die Radroute führt in Etappen von jeweils ca. 50-60 km abseits der vielbefahrenen Hauptstraßen zu den Fachwerkjuwelen der fränkischen Fachwerkstraße. Der Routenverlauf ist über Haßberge Tourismus e.V. bei komoot zu finden:

>>> Radweg Deutsche Fachwerkstraße - Regionalroute Franken <<<

 

Die Deutsche Fachwerkstraße

Arbeitsgemeinschaft Deutsche Fachwerkstädte e. V.

Die Deutsche Fachwerkstraße – inzwischen eine der bedeutendsten Ferien- und Kulturstraßen - wurde 1990 mit der Gründung der ersten Regionalstrecke „Von Hann. Münden bis Alsfeld“ ins Leben gerufen.

Heute verläuft die Deutsche Fachwerkstraße von der Elbe im Norden über die Oberlausitz im östlichen Sachsen bis hin zum Bodensee im Süden, führt mit acht Regionalstrecken durch die Bundesländer Niedersachsen, Sachsen-Anhalt, Sachsen, Hessen, Rheinland-Pfalz, Thüringen, Bayern und Baden-Württemberg und zählt 121 Mitgliedsstädte. Sie verbindet einen weltweit in Qualität und Quantität beispiellosen Bestand an Fachwerkbauten und reiht diese als touristische Highlights zu reizvollen Strecken aneinander.

1975, im Europäischen Jahr des Denkmalschutzes, wurde die Arbeitsgemeinschaft Deutsche Fachwerkstädte e. V. als Lobby für das Fachwerk und zur Erhaltung von Fachwerkbauten und Fachwerkstädten gegründet. Aus diesen Aufgaben wuchs die Idee, Einheimische und Gäste auf den einzigartigen und schützenswerten Fachwerkbestand Deutschlands aufmerksam zu machen - so entstand die Deutsche Fachwerkstraße. Die Mitgliedsstädte verfolgen dabei im Wesentlichen die Intention, sanften Tourismus, Tradition und lebendige Moderne miteinander zu verknüpfen.

Auf rund 3.900 Kilometern weist die Kulturstraße den Weg durch mehr als 700 Jahre Fachwerkgeschichte und führt vorbei an prunkvollen Rathäusern und Marktplätzen, stolzen Bürgerhäusern und malerischen Gassen. Einige der ältesten noch erhaltenen Fachwerkbauten findet man auf Stationen der Deutschen Fachwerkstraße, so z. B. in Esslingen (ab 1267) und Limburg an der Lahn (ab 1290). Die Orte der Deutschen Fachwerkstraße, eingebettet in reizvolle Landschaften, bieten dem Gast aber mehr als nur ein lebendiges Beispiel einer ästhetischen, ökologischen und damit umweltgerechten Bauweise in Holz. Ihre oft weit über 1.000-jährige Geschichte verbindet sich mit einmaligen historischen und kulturellen Ereignissen.

Hier erblickte Friedrich Schiller das Licht der Welt, dort verliebte sich der junge Goethe in Charlotte Buff, andernorts sammelten die Brüder Grimm ihre weltberühmten Märchen und Doktor Eisenbart wirkte gar grausig. Kurbäder und Festspielorte wechseln sich ab mit Naturparks und romantischen Winkeln. Äppelwoi und Bockbier sind hier erfunden worden und so dürfte kaum eine andere Kulturroute ihren Gästen derart abwechslungsreiche kulinarische Genüsse anbieten.

Deutschlands ältester nördlichster Weinberg und die größte Weihnachtskerze der Welt befinden sich ebenso an der Deutschen Fachwerkstraße wie Deutschlands einziges Elfenbeinmuseum, die Wiege der deutschen Damast- und Frottierindustrie und der 50. Breitengrad. Zahlreiche Veranstaltungen, Aufführungen, Feste und Märkte bieten dem Besucher das ganze Jahr über Abwechslung und Anregung.