Amtsbotenweg

Bild

Tauchen Sie ein in die Geschichte des Amtsboten! 

Die Amtsstadt Königsberg i. Bay. gehörte von 1826 bis 1920 zum Herzogtum Sachsen-Coburg und Gotha. Zum Überbringen wichtiger Botschaften wurde damals der Amtsbote eingesetzt, der mindestens zweimal pro Woche rund 50 Kilometer von der kleinen Enklave Königsberg in die Residenzstadt Coburg zurücklegen musste. Auch Handwerker und Bauersfrauen nutzten diesen Weg, um ihre Erzeugnisse und Leistungen in Coburg zum Verkauf anzubieten.

Auf den Spuren der Amtsboten gibt es viel zu entdecken, zu erleben und zu genießen. Sanfthügelige Landschaften, kleine Flusstäler und tiefe Mischwälder sorgen für ein ganz besonderes Wandererlebnis. Wir empfehlen die Route durch die sanft hügeligen Haßberge in mehreren Teilstrecken zu erwandern: 

Königsberg i. Bayern - Pfaffendorf: 20 km
Pfaffendorf - Seßlach: 11,2 km
Seßlach - Coburg: 19,3 km

 

Amtsbotenweg

Wandern
 - Andreas Hub

01/04 Altstadt Königsberg i. Bay. © Andreas Hub

 -

02/04 Beschilderung

 - Andreas Hub

03/04 Burgeninformationszentrum Altenstein © Andreas Hub

 -

04/04 St. Moritz und Veste Coburg

Von Königsberg nach Coburg

Start
Der Amtsbotenweg startet auf dem Marktplatz in Königsberg i. Bay.

Anreise
Die Anreise ist mit dem PKW bzw. mit der Bahn über die Haltestelle Haßfurt und Weiterfahrt nach Königsberg i. Bay. mit öffentlichen Bussen möglich.

Parkmöglichkeiten
An der Rudolf-Mett-Halle in Königsberg i. Bay. befindet sich ein großer kostenloser Parkplatz.

Tour
Der Amtsbotenweg führt von Königsberg i. Bayern durch den Naturpark Haßberge zunächst durch Hohnhausen, Leuzendorf, Römmelsdorf, Pfaffendorf und schließlich nach Altenstein, wo auch übernachtet werden kann. Weiter geht es durch sanfthügelige Landschaften, kleine Flusstäler und tiefe Wälder nach Rothenberg, Seßlach, Krumbach,Witzmkannsberg, Ahorn und letztendlich in die Residenzstadt Coburg.

Einkehr unterwegs
Der Amtsbotenweg führt durch wunderschöne und reizvolle Landschaftsabschnitte, die zum Teil eher dünn besiedelt sind und es deshalb hin und wieder Lücken im Gastronomieangebot gibt. Es ist daher empfehlenswert, etwas Verpflegung, vor allem Getränke einzupacken. Gastronomiebetriebe finden Sie in Königsberg i. Bay., Pfaffendorf, Seßlach und Coburg

Rückreise
Der Amtsbotenweg endet am Ende der Uferstraße nahe der Frankenbrücke in Coburg. Die Rückreise erfolgt über die Bahn zurück zur Haltestelle Haßfurt und weiter nach Königsberg i. Bay. mit öffentlichen Bussen.

weiterlesenweniger

Tourinfos

Über diese Tour

Startort: 287 Länge: 48.4 km Höhenmeterdifferenz: 187 m Maximale Höhe: 452 m Minimale Höhe: 265 m

Parken am Einstieg

PKW-Parkplätze

Service

Einkehrmöglichkeit
Kultur

Was zeichnet die Tour aus

60% Kondition

Kontakt

Haßberge Tourismus e.V.

 

Ersteller

T: +49 952350337-10

info@hassberge-tourismus.de

Eignung

Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
grün = geeignet, gelb = witterungsabhängig, rot = ungeeignet, grau = keine Infos vorhanden

Mit dem Handy scannen –
Daten unterwegs immer zur Hand

qrcode
Karte

Teile auf...