Historische Blickwinkel Hofheim - 07 Fränkischer Hof

Hauptstraße 4, 97461 Hofheim i.UFr., Deutschland

▶️ Hören Sie, was es über dieses prächtige Fachwerkhaus zu erzählen gibt.

 

Eintreffen von Gästen vor dem Fränkischen Hof 1897 

Eines der größten Anwesen in Hofheim ist der Fränkische Hof in der Hauptstraße. Erbaut wurde er im Jahre 1685 von Caspar Schultheiß. In diesem Haus sind schon viele hohe Persönlichkeiten ein- und ausgegangen. Der spätere Kaiser Friedrich Wilhelm, welcher im Fränkischen Hof mit seinen Offizieren tafelte, dürfte wohl der prominenteste Gast gewesen sein.  

Schild- und Schankrecht

1762 erteilte der Fürstbischof zu Bamberg und Würzburg, Adam Friedrich von Seinsheim, dem Hause die Schild- und Schankberechtigung. Zu dieser Zeit war Andreas Leis Hauseigentümer. Und schon damals scheint es jede Menge Vorschriften und Baustatuten gegeben zu haben. Denn ein noch existierendes Dokument weist darauf hin, dass das Haus „feuerfrey eingerichtet und zu ewigen Zeiten ohne besorgliche Feuergefahr erhalten wird“. Es folgen eine Vielzahl weiterer Vorschriften, darunter auch die Forderung, dass „kein liederlich und verdächtiges Gesindel im Fränkischen Hof gehalten und beherbergt“ werden soll. 

Ein Spruch in gotischen Lettern inmitten der Fassade erinnert an die Erbauungszeit: 
„Bauen ist eine schöne Lust, Bauen habe ich gemusst. Aber ich habe nicht gewusst, wie das Bauen so viel kust.“

>> Historische Blickwinkel Hofheim - 08 Der Säulesmarkt

>> Zur Startseite

 

Navigation starten:

diese Seite teilen

Das könnte Dir auch gefallen

"Das könnte Dir auch gefallen" überspringen
Jüdische Speisegebote … am Pizzabacken erklärt   }

Koscher oder doch mit Salami?

Dorfstraße 3, 96190 Untermerzbach, Deutschland

Jüdische Speisegebote … am Pizzabacken erklärt  

Sa., 15.06.2024

Event

Auf den Spuren der Kelten }

Kelten-Erlebnisweg

Herbstadt, Deutschland

Auf den Spuren der Kelten

56:15 h 3190 hm 3170 hm 254,0 km difficult

Hiking trail

Zu "Das könnte Dir auch gefallen" zurückspringen